Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   
    schwester-von-bernd

    - mehr Freunde

http://myblog.de/muetzerich

Gratis bloggen bei
myblog.de





Münster Armageddon

boah hier war was los gestern nacht.
ich war ganz lieb und brav auf diesem stadtfestival um die happy zu sehen. da fängt das auf einmal an zu gewittern. nur son bisschen tröpfelregen und blitze. aber nach 10 min kam da eine wand aus wasser runter. duschen ist dagegen echt mädchenkram. ich flüchtete mich unter einen baum der mir glatt 30 sec. schutz bat, rannte weiter unter so eine überdachte unterführung die schon voll mit menschen war. was ich dabei nicht sah war das diese in einer senke war und wir dort alle nach 3 min regen bis zu den knöcheln im wasser standen. das beste war das kaffe in dieser unterführung das genauso überschwemmt war. als der regen nach lies wollte ich denn doch gern nach hause. kam dabei am schaf vorbei und dachte "och naja für 5 min... kostet ja nix" da bin ich dann aufs klo hab mein hemd ausgewrungen mir nen long iland bestellt 20 min zum trocknen hingesetzt und bin dann zum bahnhof wo ich um 5 min den bus verpasste. überall fuhren feuerwehr und krankenwagen. leute liefen motzend und aufgescheucht umher. es war echt wie in einem schlechten armageddon film. einen döner , ne cola und 45 min später konnte ich dann endlich zurück. die wache fragte ich dann ob es hier auch so stürmte. "sturm? neee hier hat das nur kurz genieselt" "penner" dachte ich mir und ging mit meinen immernoch schmatzenden schuhen auf meine stube. im nachhinein war es eigentlich echt witzig. überall diese pitschnassen menschen die zusammengekauert in jeder gasse standen und zusammen sangen lachten oder einfach nur hysterisch rumschrien. ein paar mädels hätten sich einen bh unters top ziehen sollen und ich hätte flip flops tragen können. gut ersteres war nicht so schlimm. meine schuhe sind trotzdem nass.
31.5.08 13:41
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Noomi (31.5.08 21:49)
Armageddon auch in Kaiserslautern
Moin Moin! Nachdem ich heute mittag deinen Blog gelesen hatte, fuhr ich mit meinen Jugendlichen auf den Jahrmarkt in die Stadt. Und dann erlebte ich so etwas wie ein Dejavu. Denn auch wir stiegen bei freundlichen, harmlosen grauen Gewitterwolken aus dem Auto, gingen drei Schritte, als uns eine Wand aus Regen überflog. Innerhalb von 10 Minuten standen die Straßen 40 cm unter Wasser und wir, mit unseren Balarinas, bis über die Knöchel darin. Zum Glück hatte ich ein schwarzes T-shirt und einen weißen Bh an und nicht andersherum... Haben dann schnell noch einen Liebesapfel gekauft (damit sich die Reise in die Metropole auch gelohnt hat) und sind ins Kaff zurück gefahren. Auf dem Weg gabs noch reichlich Safari-Action mit durch meterhohe Wasserfontainen fahren. Auf dem Land war alles in bester Ordung und es hatte nur genieselt... Genau richtig nach münsteraner Vorbild... Nun muss ich mit ner beschissenen verregneten Frisur meinen Nachtdienst überstehen und könnte viel besser aufm Steg in Husum sitzen und mich mit nem lecker Flens erfrischen. Aber wat schall?! In diesem Sinne Ahoi und n lieber Gruß :-)

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung